Vergütung von Mehrarbeit

Teilzeitbeschäftigte:

Für diesen Personenkreis gelten gesonderte Bedingungen.
Mehr dazu erfahren Sie, wenn Sie diesem Link folgen.

Vollzeitbeschäftigte:

Die Voraussetzungen, um in den "Genuss" einer Vergütung für die geleistete Mehrarbeit zu kommen, haben sich in den letzten Jahren ständig verschlechtert. Grundsätzlich müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Die Anzahl der zusätzlich geleisteten Unterrichtstunden muss mehr als drei in einem Monat betragen.
  2. Es erfolgte kein Ausgleich in Form von "Freizeit" in den darauf folgenden zwölf Monaten.

Freizeitausgleich bedeutet im Schulbetrieb, dass Stunden aus dem Deputat, die aus irgendwelchen organisatorischen oder witterungsbedingten Umständen ausfallen, die Mehrarbeit ausgleichen.

Wegen der langen Zeitspanne, in der ein Ausgleich von Mehrarbeit möglich ist, sollten Sie unbedingt eine eigene Übersicht über die geleisteten Vertretungsstunden führen.

Scheuen Sie sich nicht, wenn Sie die Vermutung haben, dass Ihre Mehrarbeit nicht vergütet wird, Ihre Schulleitung darauf anzusprechen und verlangen Sie eine detaillierte Auflistung der Stunden.