Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche

Diese Gespräche unterscheiden sich vom Inhalt und der Form grundsätzlich von allen anderen Gesprächen, die Sie mit Ihren Vorgesetzten führen. Sie finden zusätzlich zu den Gesprächen statt, die Sie zu bestimmten Anlässen mit Ihren Vorgesetzten führen müssen.
Wie zum Beispiel:
  1. vorgangsbezogene Informationen und Anweisungen,
  2. Arbeitsbesprechungen und Sitzungen,
  3. Konfliktgespräche

Ziele der Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche sind:
  1. Austausch über Arbeitssituation und Rahmenbedingungen,
  2. Festlegung von Fördermaßnahmen zur Zielerreichung,
  3. Abstimmung individueller Entwicklungsperspektiven der Mitarbeiter*innen,
  4. Erweiterung der Handlungs- und Entscheidungsspielräume,
  5. Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter*in und Führungskraft,
  6. Optimierung der Aufgabenverteilung und Arbeitsabläufe im Führungsbereich der Führungskraft,
  7. Gemeinsame Festlegung von Arbeitsergebnissen durch Zielvereinbarungen.
Die Gespräche finden ausschließlich zwischen Führungskraft und Mitarbeiter*in statt. Das Hinzuziehen anderer Personen ist unzulässig.

Die Gesprächsatmosphäre sollte durch gegenseitigen Respekt, Toleranz und Einfühlsamkeit geprägt sein. Beide Gesprächspartner sollen im Dialog Ihre Sichtweisen äußern können.

Näheres lesen Sie im "Wegweiser" für Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche.

 

Sprechstunden

Dienstag:
13.00 - 16.00

Donnerstag:
15.00 - 17.00


Frühsprechstunde
für Erzieher*innen

(nur nach telefonischer Vereinbarung)

Donnerstag:
08.00 - 09.30